Der Schmerz ist ein Signal

Ein Schmerz kann psychisch (Geist) oder auch physisch (Körper) sein. Wenn ich die Ursache des Problems radikal (an der Wurzel, ursächlich) behebe, werde ich den Schmerz und das Problem wieder los. Ein Problem oder Krankheit will mir mit dem Schmerz, welcher ein natürliches Signal ist, etwas sagen.

Die Bedeutung ist:

Du hast ein Problem, du sollst deine Lebensweise oder Lebenseinstellung verändern.

Der Geist und Körper sind hochpräzise Signalgeber. Wenn man diese Signale übergeht, kann dies negative Folgen haben. Man kann den Schmerz mit Medikamenten wegmachen. Wenn ich auf diese Art mein Problem beseitige, ist die Krankheit in den meisten Fällen nicht geheilt sondern nur unterdrückt.

Deshalb muss ein chronisch kranker Patient auch ständig Medikamente einnehmen, um den Schmerz und die Auswirkung ständig zu unterdrücken.

Wenn ein Problem (Krankheit) nur verdrängt wird, wird es zukünftig wieder präsentiert, meistens ist der Schmerz noch stärker und die Auswirkungen sind noch heftiger.

Den gleichen Effekt gibt es auch mit alternativen Heilmethoden, wenn ich das Signal einfach wegmache, ohne das Problem ursächliche zu lösen.

Wenn du auf Medikamente angewiesen bist

Wenn man Schmerzen und Beschwerden hat, muss man langfristig denken und die Krankheit ursächlich beheben. Es kann sein, dass du jetzt noch Medikamente einnehmen musst, weil das momentane Problem sonst lebensbedrohlich wäre, wenn du auf die Medikamente verzichten würdest. Man kann Parallele, zu der Einnahme von Medikamenten anfangen seine Lebensweise zu verändern und ein gesünderes Leben führen. Es sind in etwa die 6 wichtigsten Lebenseinflüsse, auf welche Mann und Frau in seinem Leben besonders achten und danach leben sollte.

Wenn wir uns gesund ernähren, bin ich überzeugt, dass wir die meisten Krankheiten selber heilen können.

Translate »